CC
zurück

Corporate Citizenship

Immer mehr Unternehmen nutzen ihre Kapazitäten dazu, Menschen zu helfen. Sie setzen sich über ihre eigentliche Geschäftstätigkeit hinaus für gesellschaftliche Belange ein, und schaffen sich dadurch eine Identität als Corporate Citizens. Damit übernehmen sie soziale Verantwortung und leisten einen Beitrag für bessere Lebensbedingungen und für den Erhalt des Lebensstandards. So investieren sie in die Zukunft des eigenen Unternehmens und in die der Gesellschaft.

Corporate Citizenship verbessert das Firmenimage

Das Engagement einer Firma bewirkt eine Win-win-Situation, in der sie das Unternehmen ebenso bereichert wie das gesellschaftliche Gemeinwohl. Soziales Engagement eines Unternehmens dient somit der Imagebildung, weil dadurch mehr Menschen das Unternehmen positiv wahrnehmen. Somit entstehen neue Wege der Unternehmenskommunikation. Sozialer Einsatz wird vom Kunden belohnt: Für rund 50 Prozent der Deutschen spielt die soziale Verantwortung der Unternehmen eine wichtige Rolle und beeinflusst ihr Kaufverhalten (MORI 2000).

Corporate Citizenship macht wettbewerbsfähig

Für rund 80 Prozent der europäischen Führungskräfte steht fest, dass sozial verantwortliches Handeln ein Unternehmen wettbewerbsfähiger macht. Es unterstützt Innovation und Kreativität, und bietet interessante Möglichkeiten, die eigene Marktsituation zu analysieren (Business in the Community 2002). Darüber hinaus erschließen sich durch soziales Engagement neue Möglichkeiten, um über gezielte Marketingaktionen neue Kunden und Märkte zu gewinnen, sowie die Kundenbindung zu stärken.

Corporate Citizens sind die besseren Mitarbeiter

Mit sozialem Engagement steigt nicht nur die Beliebtheit beim Kunden und der Marktwert. Es festigt vor allem die internen Strukturen des Unternehmens. Die Identifikation der Mitarbeitern mit ihrem Unternehmen stärkt ihre Motivation und Loyalität.
Corporate Citizenship wird bei Mitarbeitern besonders dann gut angenommen, wenn sie als Corporate Volunteers direkt in solche Aktivitäten eingebunden sind. Mitarbeiter entwickeln neue und verbessern bestehende Fähigkeiten und stärken so ihr Selbstvertrauen. Sie erfahren die Zufriedenheit, einen wertvollen und sinnvollen Beitrag für das Gemeinwohl leisten zu können. Das Unternehmen wird attraktiver für die Mitarbeiter, da soziales Engagement ein wichtiges Auswahlkriterium bei Belegschaft und Bewerbern darstellt.

zurück

 NPIM 2006