Kommunikation

Kommunikation_IMG_2600

Axel Dechamps zu Kommunikation

Moderation

Die Moderation ist ein Instrument zur Problemlösung und Zielerreichung und will einen interaktiven und dynamischen Prozess in Gruppen in Gang setzen. Demnach ist die Rolle des Moderators vielmehr Wegbegleitung als Diskussionsleitung, wie man sie aus TV-und Hörfunk kennt. Methodische Hilfestellungen und Interventionstechniken verfolgen allein das Ziel, dass Sie als Mandant Ihr Ziel erreichen. Die vollständige Einbeziehung der Prozessbeteiligten, die Visualisierung der Arbeitsschritte und die Ergebnisorientierung sind wesentliche Merkmale und Grundprinzipien der Moderation. Der Erfolg von Moderation macht sich in einer höheren Produktivität von Sitzungen und Werkstätten, einer optimierten Themenbearbeitung und einer gesteigerten Motivation bei allen Beteiligten merkbar.

Die Moderation von Gruppen ist ein Standardinstrument und eng mit der Organisations- und Projektentwicklung verknüpft. Eine besondere Rolle kommt der Konfliktberatung im Rahmen der Moderation zu, da die gemeinsame Zielsetzung der Prozessteilnehmer nicht automatisch gegeben ist.

Projektbeispiel

npim – unsere Leistungen

Wir übernehmen für Sie die Moderation von Workshop- und Projektgruppen, die sich im Non-Profit-Bereich bewegen. Mit unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet des Dritten Sektors schaffen wir faire Bedingungen für einen sachlich geführten Meinungsaustausch zwischen den einzelnen Meinungsvertretern. Wir bieten:

  • Moderation von Projektgruppen und von Werkstätten
  • Kompetenz durch jahrelange Erfahrung im Non-Profit-Bereich
  • Kenntnis des Fachbereichs inklusive finanzieller Hintergründe
  • Wortgewandter und kommunikationsreicher Umgang mit Menschen
  • Neutrale Interaktion mit den Dialoggruppen